Schwimmkugeln aus Kunststoff (PP/PE) zur Abdeckung von Flüssigkeiten – Größen, Farben, Materialien, Bedarf

  • Schwimmkugeln in unterschiedlichen Ausführungen

  • Schwimmkugel PP 45 mit Torkelrand

  • Schwimmkugel HDPE 100 mm, Birdball

Schwimm­kugeln PP

Type Bedarf pro m2
PP 10 mm kleine Flächen • Hydrokultur 12.000
PP 20 mm Laboranwendungen bis 100°C 2.500
PP 38 mm Galvanik 800
PP 45 mm Bestseller, stabiler Allrounder • Galvanik 500
PP 45 mm schwarz UV-stabil für Außenbereich • Verhinderung von Algenbildung 500
PP 70 mm 16g besonders Chemikalienbeständig 250
Bei einlagiger Ausbringung

HDPE Schwimm­kugeln

Type Bedarf pro m2
HDPE 10 mm kleine Flächen • Hydrokultur 12.000
HDPE 20 mm Laboranwendungen 70–80°C • Hydrokultur 2.500
HDPE 38 mm 9g Galvanik 800
HDPE 50 mm 8g schwere Kugel 465
HDPE 50 mm 16g extra schwere Kugel 465
HDPE 100 mm Bird Ball • wassergefüllt 240g Teichabdeckung • keine Algen • Windstabil 116
Bei einlagiger Ausbringung

Sie haben Ihre Kugel nicht gefunden oder benötigen eine andere Ausführung oder Größe?

Wünschen Sie weitere Informationen oder ein Angebot?

Kontaktieren Sie uns




Gebrauchs­temperaturen

Type dauerhaft / kurzzeitig
Schwimmkugeln PP 100°C  /  140°C
Schwimmkugeln HDPE 80°C  /  100°C

Schwimmkugeln aus Polypropylen

Polypropylen (PP) ist ein durch Polymerisation hergestellter thermoplastischer Kunststoff. Polypropylen ist farb- und geruchslos und von großer Festigkeit und Oberflächenhärte. PP ist härter und wärmebeständiger als Polyethylen.

Die Schwimmkugeln PP eignen sich zum Einsatz auf den meisten organischen Lösemitteln, nicht oxidierenden Säuren und Laugen sowie Mineralölen und Fetten.

Die Schwimmkugeln PP sind für einen kurzeitigen Temperatureinsatz bis 140°C geeignet. Bei ständiger UV-Einwirkung kann die Schwimmkugel PP 45 mm mit einem speziellen Ruß schwarz eingefärbt werden und erhält dadurch eine verbesserte UV-Stabilität.

Für langfristige Dauerbelastungen im höheren Temperaturbereich 100 – 120°C wird die Schwimmkugel PP 38 mm mit einem Durchmesser von 38 mm bevorzugt. Diese Schwimmkugel verfügt über einen 2-fach höheren Kunststoffanteil als die bisher bekannten Schwimmkugeln PP 45 mm, woraus sich eine durchschnittliche Wandstärke von 2,2 mm ergibt. Aufgrund dieser Eigenschaft wird die Wasserabsorption auf ein Minimum herabgesetzt.

Die Schwimmkugel PP 38 mm findet ihren Einsatz in Gas/Flüssigkeits-Absorbern, in Natronlauge-Bädern sowie allen Bädern mit hohen Temperaturbereichen. Ebenso verwendet wird die Schwimmkugel PP 38 mm auf Härteölen und Salzbädern mit hohen Badtemperaturen. Nach einer Standzeit von 6 Monaten im Bad konnten keine Veränderungen der Schwimmkugel PP 38 mm festgestellt werden.

Schwimmkugeln aus Polyethylen

Polyethylen hoher Dichte (HDPE) ist ein thermoplastisches Polymer, das aus dem Monomer Ethylen hergestellt wird. HDPE besitzt eine hohe Beständigkeit gegen Säuren, Laugen und weiteren Chemikalien und quillt in polaren Lösungsmitteln praktisch nicht auf.

Die Schwimmkugeln HDPE sind für einen Temperatureinsatz bis 80°C geeignet.

Typische Einsatzgebiete: Flüssigkeitsniveau-Anzeigen, Füllstandsanzeige von Lagertanks und Wasserstandsanzeiger für Hydrokulturen.

HDPE Schwimmkugeln mit hoher Wandstärke wie die Schwimmkugeln mit Durchmesser 38 mm und 50 mm werden in der Galvanik zur effizienten Abdeckung von Säure- und Laugenbädern mit Bad-Temperaturen unter 80°C eingesetzt.

Die wassergefüllte und UV-beständige Schwimmkugel HDPE 100 mm „Bird Ball“ ist ideal für eine windstabile Teich- und Löschteichabdeckung. Die Bildung von Algen wird ebenfalls reduziert.

  • Deutsch
  • English
  • Espanol