Das genial einfache Prinzip der ALLPLAS Schwimmkugeln

So genial einfach funktioniert
das ALLPLAS-Prinzip

Die Schwimmkugeln werden einfach auf die Flüssigkeitsoberfläche geschüttet – sie ordnen sich automatisch zu einer gleichmäßigen Schicht an und decken die Oberfläche zu beeindruckenden 91% ab!

Senken Sie hohe Energiekosten, entlasten Sie die Umwelt und vereinfachen Sie die Handhabung entscheidend.

  • 91% Abdeckung

  • Senkung der Energiekosten

  • Einfrierschutz

Es bestehen gravierende Vorteile gegenüber einer festen Abdeckung:

• Keine Bildung explosiver Gaskonzentrationen zwischen Deckel und Flüssigkeitsoberfläche

• Extrem einfache Handhabung

• Vermeidung unnötiger Betriebs- und Wartungskosten

Die hohlen Kunststoff-Schwimmkugeln werden nach einem speziellen Verfahren ohne Blaslöcher in Deutschland und Europa hergestellt. Moderne Fertigungsanlagen, präzise Kontrollen der Prozessparameter sowie hochwertige Rohstoffe garantieren eine stets gleichbleibende Qualität.

Die Schwimmkugeln sind in folgenden Kunststoffen erhältlich:
PP – Polypropylen
HDPE – Polyethylen mit hoher Dichte

Der Bestseller, die Schwimmkugel PP 45 mm, ist mit einer umlaufenden Wulst versehen. Dieser Torkelrand gibt der Kugel mehr Stabilität und verhindert ihr Rotieren. Das führt zu einer stabilen Oberfläche und verhindert Verdunstung.

Die beständigen Materialien PP (Polypropylen) und HDPE (Polyethylen mit hoher Dichte) sowie verschiedene Kugeldurchmesser ermöglichen den Schwimmkugeln ein breites Einsatzgebiet. Deshalb ergeben sich seit 50 Jahren bis heute für das ALLPLAS-System immer wieder neue Anwendungsbereiche.

Kontaktieren Sie uns für Ihre neue Abdeckung!

  • Deutsch
  • English
  • Espanol